Moscato Giallo 2016 Manincor BIO


Moscato Giallo 2016 Manincor BIO

Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

14,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 19,67 €


1 l = 19,67 €

Moscato Gialo  Manincor  2016  BIO

Aroma und Geschmack: Der Moscato Giallo von Manincor zeigt sich in hellem Strohgelb. In der Nase füllig und einnehmend mit sehr schönen Akzenten von Grapefruit, Muskatnuss und Zedernholz. Am Gaumen zeigt der Moscato Giallo all seine Finesse, ist saftig und frisch, besitzt eine hervorragende mineralische Ader sowie ein anhaltendes Finale.
Lage und Boden: Mazzon bei Kaltern auf 350 m Seehöhe, eine sehr steile, nach Süden ausgerichtete Hanglage mit extremer Sonnenexposition und warmen Schotterböden mit Moränen-ablagerungen. Vogelleiten auf Manincor, eine extrem steile Lage mit lehmigem Kaltkschotterboden.
Ausbau: Die entrappten Traubenbeeren blieben zur Mazeration zwölf Stunden in der Presse um Aroma und Struktur aus den Beerenhäuten zu extrahieren. Die Gärung erfolgte im Holzfass, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen. Während des viermonatigen Ausbaus auf der Feinhefe verfeinerten sich Aroma und Geschmack.

Herkunftsland                                 Italien
Region                                            Südtirol
Rebsorten                                       Goldmuskateller 100%
Jahrgang                                        2016
Alkoholgehalt                                 12,00 Vol.%
Trinktemperatur                              8°C bis 10°C
Allergene Hinweise                         enthält Sulfite
Inhalt                                             0,750 l

Lage und Boden: Mazzon bei Kaltern auf 350 m Seehöhe, eine sehr steile, nach Süden ausgerichtete Hanglage mit extremer Sonnenexpositionund warmen Schotterböden mit Moränen-ablagerungen. Vogelleiten auf Manincor, eine extrem steile Lage mit lehmigem Kaltkschotterboden.

Ausbau: Die entrappten Traubenbeeren blieben zur Mazeration zwölf Stunden in der Presse um Aroma und Struktur aus den Beerenhäuten zu extrahieren. 
Die Gärung erfolgte im Holzfass, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen. Während des viermonatigen Ausbaus auf der Feinhefe verfeinerten sich Aroma und Geschmack. 

Das Weingut
Manincor wurde 1991 durch Michael Graf Goëss-Enzenberg von seinem Onkel übernommen. Zu dieser Zeit war das Gut Manincor ein gefragter Traubenproduzent ohne eigene Vinifikation, das die Ernten aus seinen Top-Lagen an die Genossenschaften in Kaltern und Terlan lieferte. Doch das sollte sich bald ändern. Die Veredelung von Trauben zu Weinen von höchster Qualität war das Ziel – geprägt von der einzigartigen Handschrift des Weingutes Manincor.
Zunächst konzentrierte man sich auf die Arbeit im Weingarten, steigerte die Qualität durch Ertragsbegrenzung und führte die naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten ein. 1996 konnte mit der Produktion in eigenen Kelleranlagen begonnen werden.
Manincor ist trotz seiner Größe (mit 50 Hektar Ertrag das derzeit größte Weingut Südtirols, welches nur eigene Trauben verarbeitet) ein Familienbetrieb mit Charme und Persönlichkeit. Dafür bürgt die Familie Michael und Sophie Goëss-Enzenberg, die selbst am Weingut wohnt, und Teil der Kultur, der Geschichte und der Produkte ist, die hinter dem Namen Manincor stehen.

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Langhe Arneis 2017 San Giuliano - Piemont
10,95 *
(1 l = 14,60 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Weißweine